"Der Regiments-Kommandeur Major von der Brüggen verlegt seinen Gefechtsstand von Pfahlenheim in das Schloss Walkershofen... . Am Morgen des 12. April wird Bieberehren, Buch und Waldmannshofen kampflos besetzt. Im Laufe des Tages werden auch die Orte Auernhofen, Simmershofen, Hemmersheim, Lipprichhausen, Pfahlenheim, Gollachostheim und Gollhofen ohne größeren Widerstand eingenommen.

Luftbild 1945Uffenheim wird in der Nacht von den deutschen Truppen geräumt. Am Morgen des 13. April wird die schwer zerstörte Stadt übergeben. Damit ist die „Gollachlinie“ überwunden, die fast zwei Wochen den amerikanischen Vormarsch aufgehalten hat." (Quelle: Helmut Veeh, Die Kriegsfurie über Franken 1945 und das Ende in den Alpen, ISBN-13: 978-3000036248).

Das zur Vorbereitung der Besatzung aufgenommen Luftbild der US-Streitkräften gewährt nicht nur Einblicke in die damalige Dorfbebauung, sondern zeigt neben einem großen Teil der Pfahlenheimer Flur auch Lipprichhausen am 24.03.1945. Ebenso wird deutlich, über welchen technischen Stand die Besetzungsstreitkräfte schon zu diesem frühen Zeitpunkt bei der Erstellung von Luftaufnahmen verfügt haben. Leider kann an dieser Stelle aus urheberrechtlichen Gründen nur ein Auszug des historischen Luftbildes gezeigt werden.

{backbutton}