Der Winter 1879/1880 war einer der Strengsten der aus überlieferten Aufzeichnungen hervorgeht. So waren Temperaturen bis unter 35 Grad gemessen worden. Dieser Winter wird als Motivation des Kirchenrats Eyring gesehen, den ersten Verein zur Förderung des Obstbaus in den Gemeinden Gollachostheim, Lipprichhausen und Pfahlenheim zu gründen.

Damit war nach der Geschichte des Bayerischen Landesverbandes für Gartenbau und Landschaftspflege e.V. deren Keimzelle entstanden (siehe auch OVG - Chromik).

"Um der Unkenntnis auf dem Gebiet der Obstkultur auch in weiten Kreisen der bäuerlichen Bevölkerung durch entsprechende Belehrung entgegenzusteuern, schuf Eyring die Einrichtung der „Wanderversammlungen”. Alljährlich im Frühjahr und Herbst zunächst in Pfahlenheim, dann auch in der weiteren Umgebung, fanden solche Zusammenkünfte statt..."

{backbutton}