Pfahlenheimer RechenDer Fränkische Rechen, Symbol für ganz Franken mit seinen drei markanten Zacken, ist für die Bildhauerin Bettina Schlüsselburg Gestaltungsgrundlage ihrer Arbeit , dem Pfahlenheimer Rechen.


SymbolikDieser Bezug hat seine Berechtigung, da Pfahlenheim als typisch fränkische Ortschaft zudem mit drei spirituellen Anziehungspunkten Frankens, nämlich der Ottilienquelle; dem Kunigundenweg sowie dem Jakobsweg, aufwarten kann.

Raumbildend im Abstand zueinander gestellt und mit Sitzflächen verbunden, kann der Betrachter des Pfahlenheimer Rechens in den Zackenformen aus Muschelkalk-Stein auch die Enden zugespitzter Pfähle (Pfahlenheim), Häuserkonturen (PfahlenHeim) oder Berggipfel (das erreichte Ziel), sehen .

In jede dieser Steinformen ist ein Relief eingearbeitet, stellvertretend für die drei Wallfahrtsstationen, wie folgt: als älteste Gegebenheit in Pfahlenheim steht die Darstellung eines Auges, für die Ottilienquelle; die des Bamberger Doms, für den Kunigundenweg und die der Jakobsmuschel, für den Jakobsweg.

Quellwasser der OttilienquelleDie Tatsache dass sich Quellwasser der Ottilienquelle in das Wasserbecken des Pfahlenheimer Rechens ergießt, verleiht dem Werk Wahrhaftigkeit.

 

http://www.bettinaschluesselburg.de/

 


Downloads: